Montag, 15. Oktober 2018

Informationen

Gasgeruch

Normalerweise ist Erdgas geruchlos, was eine große Gefahr darstellen würde. Menschen könnten nicht bemerken, wenn Gas ausströmt. Deshalb wird dem Haushaltsgas ein Stoff beigemischt, der einen ziemlich markanten, stechenden Geruch hat. Der Geruch so ungewohnt unangenehm, dass ihn die meisten Menschen mit Gefahr in Verbindung bringen. Wie Sie sich im Ernstfall verhalten lesen Sie hier.

Verhalten bei Gasgeruch

Keine Panik! Bleiben Sie ruhig und beachten Sie folgende Punkte:

  • Keine Flammen, keine Funken!
    Riecht es nach Gas ist offenes Feuer tabu. Also Zigaretten aus, kein Feuerzeug und keine Streichhölzer benutzen! Auch an elektrischen Geräten können Funken entstehen. Deshalb: Licht- und Geräteschalter nicht mehr bestätigen, keine Stecker aus der Steckdose ziehen. Und kein Telefon im Haus benutzen!
  • Fenster auf!
    Frische Luft senkt die Gaskonzentration im Raum. Wenn möglich, Kellerfenster von außen öffnen. Wichtig: Auf keinen Fall die Dunstabzugshaube oder einen Ventilator einschalten - Funkenbildung!
  • Gashahn zu!
    Schließen Sie die Absperreinrichtung der Gasleitungen.
  • Mitbewohner warnen!
    Warnen Sie Ihre Mitbewohner (Wichtig: klopfen, nicht klingeln!) und verlassen Sie so schnell wie möglich das Haus.
  • Ihren Gasversorger informieren
    Der Bereitschafts- und Störungsdienst Ihres Versorgers ist rund um die Uhr für Sie erreichbar.
  • Feuerwehr informieren

Nächste Termine

Mi, 17 Okt,19:30-21:30 Uhr:
Einsatzübung
Fr, 19 Okt,19:00-22:00 Uhr:
Dienstversamlung
Mo, 22 Okt,19:30-21:30 Uhr:
Zugausbildung AGT
Mo, 29 Okt,18:00-19:00 Uhr:
Kleiderkammer
Mi, 7 Nov,19:30-21:30 Uhr:
Atemschutz Basics